Herzlich willkommen

Der Landestierschutzverband Baden-Württemberg ist der Landesverband des Deutschen Tierschutzbundes und bildet somit den "Dachverband" von aktuell 116 Tierschutzvereinen hier in Baden-Württemberg. Eine Liste der zugehörigen Tierschutzvereine wird unter Tierschutzvereine im Landesverband angezeigt.

Letzte Nachrichten / Termine

von Redaktion LTschV-BW

Am 26. September sind Bundestagswahlen und jede Stimme zählt. Wir haben es in der Hand, wie und unter welchen Zielvorstellungen sich unser Land weiterentwickeln und wie ernsthaft das Thema Tierschutz angegangen und umgesetzt wird. Unser Bundesverband, der Deutsche Tierschutzbund e.V., hat die Wahlprogramme von neun Parteien auf ihre tierschutzpolitischen Absichtserklärungen hin geprüft. Jeder, dem Tierschutz und der Umgang mit unseren Mitlebewesen wichtig ist, kann sich hier aktuell informieren:

Wahlprogramme der Parteien - Jeder hat die Wahl

Bitte geht am 26. 09. wählen und gebt mit eurer Stimme einer „tier-lebens-werten“ Zukunft eine Chance !

von Redaktion LTschV-BW

Die Coronakrise hat viele Auswirkungen. Dies zeigt sich nun ebenfalls in den Tierheimen. Im vergangenen Jahr wurden so viele Heimtiere gekauft, wie nie zuvor. Viele Menschen waren plötzlich zum Zuhausebleiben gezwungen. Um diese düstere Zeit zu überbrücken, suchten viele Trost in tierischer Gesellschaft. Leider oftmals ohne richtig nachzudenken. Zahllose Tiere sind nun die Leidtragenden. Der Landestierschutzverband fordert erneut eine umfassende Heimtierverordnung, um unüberlegte Tierkäufe und -zuchten zu verhindern.

von Redaktion LTschV-BW

Die kommende Regierungskoalition verspricht eine neue Tierschutzstrategie.
Mit der Ankündigung eines Hundeführerscheins und eines Sachkundenachweises für die Haltung gefährlicher Exoten wurden im neuen Koalitionsvertrag wichtige Anliegen der Tierschützer aufgegriffen. Auch der Ansatz Katzenschutzverordnungen zu erleichtern, ist ganz im Sinne von Tierfreunden.
Doch Tierschutz gilt nicht nur für Heimtiere. Wie sieht es mit mehr Tierschutz bei so genannten „Nutztieren“, Versuchstieren oder den einheimischen Wildtieren aus? Hier bleibt vieles offen.