Nevada

Nevada-2018 

Name des Pferdes: NEVADA
Rasse: Quarter-Mix
Geschlecht: Wallach
Geboren: 1995
Beim Landestierschutzverband seit: 2004


Warum er zum Tierschutzpferd wurde:
Seine ersten 9 Lebensjahre waren geprägt von vielen Besitzer- und Ortswechseln. Bis zum  Alter von 3 Jahren wuchs er ohne viel Bewegung, Licht und Spielgefährten auf. Er wurde an eine Hobbyreiterin verkauft, die sich liebevoll um ihn kümmerte und gut unterbrachte. Leider erlitt er einen schweren Sturz, der zu einer Halswirbelverletzung führte. Infolgedessen stolperte er beim Reiten wiederholt und stürzte sogar einige Male. Die Besitzerin konnte ohne zusätzliche Reitbeteiligung die Kosten für ihn nicht tragen und gab ihn an einen privaten Hof weiter. Dort ging es ihm gut, doch aufgrund finanzieller Probleme musste Nevada nach einiger Zeit wieder umziehen. Er kam nun in eine Herde, die ihn so traktierte, dass er innerhalb kürzester Zeit massiv an Gewicht verlor und von Bisswunden übersäht war. So wurde eine uns bekannte Pferdefreundin auf ihn aufmerksam, der Landestierschutzverband übernahm ihn und so durfte er ein letztes Mal umziehen. Seit 2004 lebt er in einer ruhigen Herde, fühlt sich pudelwohl und längst sind seine psychischen und physischen Wunden verheilt!

Beschreibung/Charakter:
Nevada ist ein sehr anhängliches Pferd, der nicht nur mit seinen Artgenossen gut auskommt, sondern der auch die Gesellschaft lieber Menschen, die sich um ihn kümmern genießt – sogar dieser Wunsch ging an seinem jetzigen Platz für ihn in Erfüllung.

Spezielle Bedürfnisse und Erkrankungen:
Mit der Ataxie der Hinterbeine aufgrund der alten Verletzung der Halswirbel kommt Nevada gut zurecht, Schmerzen hat er dadurch keine. Natürlich wurde er seit 2004 nicht mehr geritten.