Auswertung der Katzenkastrations-Umfrage 2019

Weltkatzentag: Umfrage zeigt den Bedarf von Katzenschutzverordnungen in Baden-Württemberg

Der Landestierschutzverband Baden Württemberg e.V., Dachverband mit mehr als 100 Tierschutzvereinen und ihre angeschlossenen Tierheimen in Baden-Württemberg, hat im April und Mai 2019 eine Umfrage zur Versorgung und Kastration freilebender Katzen bei seinen Mitgliedsvereinen durchgeführt.
114 Tierschutzvereine wurden um Teilnahme an der Umfrage gebeten, die Teilnahmequote lag bei 51 % (58 von 114).

In der Umfrage wurden Fragen zu den folgenden Themengebiete gestellt:
1.    Geleistete Kastrationsarbeit in 2018
2.    Auswirkungen der Kastrationsarbeit auf die lokalen Populationen freilebender Katzen
3.    Limitierende Faktoren bei der Kastrationsarbeit (Personal, Finanzen, Räumlichkeiten)
4.    Gesundheitszustand der freilebenden Katzen und Versorgungssituation (Futterstellen)
5.    Katzenschutzverordnung, Bedarf und Gespräche mit Behörden und Wissen um die Problematik freilebender Katzen in B.W. in der Bevölkerung

 

Freilebende-Katzen-Katzenkind

Wir freuen uns sehr über die enge Zusammenarbeit zwischen dem Landestierschutzverband B.W. e.V. und der Stabsstelle der Landesbeauftragten für Tierschutz B.W. beim Thema der freilebenden Katzen Baden Württembergs. Insbesondere freuen wir uns, dass Frau Dr. Stubenbord bereit war, ein Vorwort zur Auswertung unserer Umfrage zu schreiben. Dieses Vorwort, sowie die vollständige Auswertung unserer Katzenkastrationsumfrage finden Sie im Folgenden verlinkt:

 


Vorwort der Landestierschutzbeauftragten zur Katzenkastrationsumfrage

 

Auswertung Katzenkastrationsumfrage

 

Spendenfonds Katzenkastrationsprojekt

„Katzenkastrationsprojekt“

des Deutschen Tierschutzbundes

Landesverband Baden-Württemberg e.V.

 

Bitte spenden Sie für unseren Fonds zur Unterstützung der Kastrations- und Versorgungsarbeit

der freilebenden Katzen in Baden-Württemberg. Jeder kleine Beitrag zählt!


HERZLICHEN DANK!


Spendenkonto des Landestierschutzverbandes BW e.V.:

Stichwort „Katzenkastration“


Sparkasse Freiburg


IBAN: DE36680501010002391999
BIC: FRSPDE66XXX

 

Konto-Nummer: 2 391 999

BLZ 68050101

 

ODER

 

Online Spenden unter

 

https://www.betterplace.org/de/projects/50671-strassenkatzen-spende-fur-ein-leben-ohne-leid

 

 

Kastration freilebender Katzen

Katzenschutz-Kampagne

Die Straße ist grausam. Kastration harmlos   Die Zahl verwilderter Katzen in Baden-Württemberg steigt seit Jahren. Die Herausforderungen, die mit der Katzenüberpopulation einhergehen, können die örtlichen Tierschutzvereine nicht mehr alleine meistern. Eine davon: Die kostspielige Kastration und Versorgung freilebender Katzen. Bitte helft mit!!  

 

katze klein

Schätzungen zufolge gibt es in Deutschland etwa zwei Millionen freilebende Katzen, die häufig ein leidvolles Schattendasein führen. So sind diese Tiere häufig krank, verletzt, unterernährt oder kommen unter die Räder. Mehrmals im Jahr sind die Katzen paarungsbereit. Anfang des Jahres beginnen der Kreislauf der unkontrollierten Vermehrung und das Katzenleid wieder von vorn.

Daher unterstützt der Landestierschutzverband die Katzenkastrationsaktionen seiner Mitgliedsvereine mit einem zusätzlichen Spendenfonds. Tierliebhaber, private Tierschützer und Unternehmen können sich so über den Verein an der landesweiten Tierschutzaktion beteiligen. „Kastration ist ein wichtiger Beitrag zum Katzenschutz. Denn je unkontrollierter sich Freigänger und freilebende Katzen vermehren, desto größer das Leid“, sagt der Vorsitzende des Landestierschutzverbandes Baden-Württemberg, Stefan Hitzler "Wirklich helfen kann nur eine flächendeckende Kastration, die allerdings kostspielig und von den örtlichen Tierschutzvereinen alleine nicht zu stemmen ist". 

Bitte helft mit! Wir haben eigens für die landesweiten Katzenkastrationsaktionen unserer Tierschutzvereine einen Spendenfonds eingerichtet. Über diesen können sich Tierfreunde, private Tierschützer und Unternehmen an der landesweiten Aktion beteiligen. Bitte helft mit, das Leid der vielen streunenden Samtpfoten zu verringern. Schon ein kleiner Betrag hilft!  

Katzenkastrations-Projekt des Landesverbandes

Eine Initiative des Landestierschutzverbandes Baden-Württemberg e.V.