Leila

 Leila-2018 HP

Name des Pferdes:

LEILA

Rasse:

Pony, Welsh-A-Mix

Geschlecht: Stute
Geboren: 2000
Beim Landestierschutzverband seit:   2000

 

 

Warum sie zum Tierschutzpferd wurde:    
Leila wurde als Fohlen, zusammen mit dem Minshetty-Fohlen Wicky aus schlechter Haltung geholt. Sie war sehr krank und geschwächt, unterernährt und litt an Rachitis und Darmproblemen, so dass der Tierarzt ihr anfangs nur eine geringe Überlebenschance einräumte. Aber, die Dame wollte leben, sie hat es geschafft und hat nun ihren sicheren Platz bei der Pferdehilfe Baden-Württemberg.

Beschreibung/Charakter:    
Leila ist ein sehr sensibles Pferd. Hektik und Stress verträgt sie gar nicht und mit Druck erreicht man  bei ihr erst recht nichts. Wir sind froh, sie in einer Pflegestelle mit sanftem und ruhigem Umgang zu wissen, wo Leila entspannt und gut versorgt ist. Das besondere an Leila ist ihr rechtes, blaues Auge.


Spezielle Bedürfnisse und Erkrankungen:
Leila leidet unter starkem Sommerekzem, einer allergischen Reaktion auf Stechmücken, die sehr stark juckt und ein Pferd veranlasst, sich die juckende Haut blutig zu scheuern. Mit Salbe wurden solche Scheuerstellen an Leilas Kopf versorgt. Um den Juckreiz zu minimieren trägt Leila im Sommer eine „Ekzemerdecke“ und eine „Fliegenmaske“, durch deren enge Maschen die Mücken nicht mehr stechen können. Eine Ekzemerdecke hält nur ca. 2 Sommer, bevor sie abgetragen ist und ersetzt werden muss.